Nachwuchs für die ISO 5167 – Familie

Nach den Konus-Durchflussmessern wurden nun auch die Keil-Durchflussmesser offiziell in die ISO 5167- Familie aufgenommen.

Die im Juli erschienene DIN EN ISO 5167-6 regelt damit ganz eindeutig die Berechnung und das Design dieser besonders für Schlämme und andere viskose Medien geeigneten Differenzdruckgeber.
Die Keil-Durchflussmesser werden, wie der Name schon sagt, durch einen in die Rohrleitung eingefügten Keil gebildet. Die Druckentnahmen sind je 1D vor und hinter dem Keil angebracht. Die Entnahmestutzen der Keil-Durchflussmesser sind oft für den Anschluss von Druckmittlern geeignet.

Dosch hat bereits seit Jahren Erfahrung in der Herstellung von Keil-Durchflussmessern (Wedge-type-meter) auf Basis eines Werkstandards. Nun können wir Ihnen diese Geräte auch nach einem offiziell anerkannten ISO-Standard anbieten und fertigen.

Für weitere Informationen beachten sie bitte unser Prospekt 98W. Wir freuen uns auf Ihre Anfragen.


Prospekt Keil-Durchflussmesser

Unser jüngster Neuzugang in unserem Maschinenpark

Wetterbeständige und dauerhaft gut lesbare Markierungsschilder sind ein essentieller Bestandteil eines jeden Differenzdruckgebers, um auch nach Jahren/ Jahrzehnten die Messstellen eindeutig identifizieren zu können. Dabei sind in den letzten Jahren die Anforderungen an diese Markierung stetig gestiegen. Sei es nun eine bestimmte Schriftgröße, eine bestimmte Schriftart oder andere Markierungen oder Logos. Unsere alte Nadelprägemaschine kam da langsam an ihre Grenzen.

Daher haben wir uns letztes Jahr dazu entschieden, sie in Rente zu schicken, und ein neues Gerät anzuschaffen. Nach reiflichen Überlegungen fiel die Wahl auf eine Laser-Gravier-Maschine. Die ist nicht nur deutlich schneller, und zur Freude unserer Werkstattmitarbeiter wesentlich leiser, sie kann auch durch eine integrierte CAD basierte Eingabe vielfältigste Zeichensätze einfach und präzise darstellen.

So sind die russischen EAC-Schilder mit ihren kyrillischen Buchstaben kein Problem mehr. Kasachisch?-kein Thema! Griechische Beschriftung der Blenden-Griffschilder? – Klar doch! Unsere Laser-Gravier-Maschine hat uns damit schon gute Dienste erwiesen. Wir können kurzfristig und flexibel auf die Wünsche unserer Kunden eingehen, und sind nicht mehr auf externe Gravier-Dienstleister angewiesen.

Ein weiterer wichtiger Entwicklungsschritt für unsere Firma.

ISO-TC30-SC2-WG18

… (eine Arbeitsgruppe des ISO – Normenausschusses im Bereich der Durchflussmessung mit Differenzdruckgebern) hat sich kurz vor Weihnachten im BSI-Group Hauptsitz in London getroffen, um die Aufnahme der „throat-tapped nozzles“ in den ISO 5167-3 Standard zu diskutieren. Dies wurde durch eine Gruppe von Wissenschaftlern vom NMIJ (National Metrological Institute of Japan) angestoßen. Die Firma Dosch, selbst langjähriges Mitglied im DIN Normenausschuss, hat zwei ihrer Ingenieure nach London entsandt, um die Arbeitsgruppe zu unterstützen. Sie haben ein gutes Ergebnis erzielt, das in Kürze zur Abstimmung kommen, und sobald dies geschehen ist, wahrscheinlich noch Mitte 2020 in Kraft treten wird.

BSI Schriftführer David Michael, Dosch’s Expertin Annette Kurzweg, TUV SUD NEL Fachmann Dr. Michael Reader-Harris, Dosch’s Expertin Daniela Hebler und vom NMIJ Noriyuki Furuichi and Yoshiya Terao.

nach oben