ISO-TC30-SC2-WG18

… (eine Arbeitsgruppe des ISO – Normenausschusses im Bereich der Durchflussmessung mit Differenzdruckgebern) hat sich kurz vor Weihnachten im BSI-Group Hauptsitz in London getroffen, um die Aufnahme der „throat-tapped nozzles“ in den ISO 5167-3 Standard zu diskutieren. Dies wurde durch eine Gruppe von Wissenschaftlern vom NMIJ (National Metrological Institute of Japan) angestoßen. Die Firma Dosch, selbst langjähriges Mitglied im DIN Normenausschuss, hat zwei ihrer Ingenieure nach London entsandt, um die Arbeitsgruppe zu unterstützen. Sie haben ein gutes Ergebnis erzielt, das in Kürze zur Abstimmung kommen, und sobald dies geschehen ist, wahrscheinlich noch Mitte 2020 in Kraft treten wird.

BSI Schriftführer David Michael, Dosch’s Expertin Annette Kurzweg, TUV SUD NEL Fachmann Dr. Michael Reader-Harris, Dosch’s Expertin Daniela Hebler und vom NMIJ Noriyuki Furuichi and Yoshiya Terao.